GESICHT ZUR WAND
Fünf Geschichten vom Traum der Freiheit.

Regie: Stefan Weinert

Fünf Menschen, die versucht haben, aus der DDR zu fliehen, erzählen von ihren Beweggründen, ihrem Fluchtversuch, der Inhaftierung, den Haftbedingungen und dem Leben danach. Fünf Stimmen von 72.000, die als sogenannte ‚Republikflüchtlinge’ einen Teil ihres Lebens in Stasi-Haft verbringen mussten und z. T. bis heute damit beschäftigt sind, dieses Trauma zu verarbeiten.

Wie geht man um mit dieser persönlichen Geschichte? Nicht wenige verdrängen das, schweigen, laufen davon. Vertrauen zu anderen Menschen zu entwickeln fällt schwer. Therapien werden begonnen, man beginnt, seine Geschichte zu erzählen, Forderungen zu entwickeln.

Dieser Film schafft es durch seine konkrete Anteilnahme und seine intensive Aufmerksamkeit, dass fünf verdrängte persönliche Geschichten erzählt werden. Und ist damit selbst ein wichtiges Mittel gegen die Verdrängung und das Vergessen.

Ich wünsche dem Film viele Zuschauer! (Marianne Birthler)


Extras: Original Trailer, zusätzliche Szenen, Premiere in Berlin   Jahr: 2009   FSK: 0   Land: Deutschland / Luxemburg   Sprache: deutsche Originalfassung   Länge: 85 min   Sound: Dolbly Digital Stereo   Formate: 16:9  

   DVD  € 19,90  
< zurück


banner