BEFORE STONEWALL
Wir benannten es nicht, wir taten es!

Jahrzehnte bevor der erste Christopher-Street-Day gefeiert wurde, gab es für Schwule und Lesben noch keine adäquate Bezeichnung – und etwas, das keinen Namen hatte, konnte folglich gar nicht existieren.

Mit ihrem vielfach preisgekrönten BEFORE STONEWALL zeichnen Greta Schiller und Robbie Rosenberg die Geschichte des Sichtbarwerdens von Schwulen und Lesben in der amerikanischen Gesellschaft auf – ein lebendiges Dokument einer verborgenen Geschichte, voller Witz und Ironie und manchmal auch Traurigkeit.

BEFORE STONEWALL setzt mit Hilfe von Dokumenten, Filmausschnitten und Fotos, vor allem aber aus Aussagen von ‚ordinary gay people’ Anekdoten, Geschichten und Ereignisse in einer Weise zusammen, als hätte man keinen Film gesehen, sondern das alles selbst erlebt. Authentisch.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
BUNKER - DIE LETZTEN TAGE
Beton gegen Bomben: Auf Spurensuche in der Berliner Unterwelt

Der Film zeigt das unterirdische Bunkerlabyrinth in Berlin und erzählt vom Überleben der Menschen in diesen Schutzräumen während des Zweiten Weltkriegs.In den letzten Tagen des Dritten Reiches waren die Berliner Bunker Schauplatz eines verzweifelten Überlebenskampfes.

Atemberaubende Bilder aus den Bunkern, russisches und amerikanisches Archivmaterial, Propagandafilmausschnitte, Wochenschaumaterial und Zeitzeugenberichte werden zu einer eindrucksvollen Collage, die einen ungewohnten Blick auf die letzten Tage des Dritten Reichs eröffnet.
  
   DVD  € 16,90   
mehr >
DAS MINISTERIUM FÜR STAATSSICHERHEIT - Alltag einer Behörde
Über Techniken, Menschenbild, Selbstverständnis und Legitimationsstrategien der Stasi

Nichts war in der DDR so geheim, wie die Struktur und Arbeitsweise des MfS. Die Bedrohung, die vom MfS ausging, war unbestimmt und unkalkulierbar. Die Methoden waren leise und weitgehend unsichtbar.

Der Film zeigt Menschenbilder, Selbstverständnis und Rechtfertigungsstrategien der ehemaligen Tschekisten, ein Film über die menschenverachtenden Techniken der Stasi - erzählt von den T?tern selbst.
  
   DVD  € 14,90   
Plakat A3  € 10,00  
mehr >
DIE WISMUT
220.000 Tonnen Uran aus Deutschland

1946 wird durch die sowjetische Besatzungsmacht das Bergbauunternehmen Wismut gegründet. Stalin will die Atombombe und im sächsischen Erzgebirge steckt das für den Bau benötigte Uran.

„Mit diesen persönlichen Schicksalen gibt Volker Koepp einer Katastrophe viele Namen. Was einst als der Aufschwung im ersten Arbeiter- und Bauernstaat suggeriert wurde, erhält heute einen bitteren Nachgeschmack.“ Deutsche Welle Rundfunk, Michael Lachmann

Preis der Deutschen Filmkritik 1993
Dokumentarfilmpreis Duisburg 1993
Hessischer Filmpreis 1994
Prädikat: Besonders Wertvoll
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
EIN LIED FÜR ARGYRIS
Nach ELISABETH KÜBLER ROSS der neue Film von Stefan Haupt.

DISTOMO, ein kleines Bauerndorf in Griechenland. Hier übersteht der kaum vier Jahre alte Argyris, was die meisten Bewohner seines Heimatdorfes nicht überleben: Innerhalb von wenigen Stunden verliert er seine Eltern und 30 weitere Familienangehörige durch ein Massaker der Nationalsozialisten. Die ganze Unfassbarkeit des Krieges – wie lebt man mit einer solchen Geschichte?

Stefan Haupt ist mit diesem Film erneut ein meisterhafter Dokumentarfilm geglückt, der noch lange nachwirkt.

„Eine Hymne an das Leben!“ (Süddeutsche Zeitung)
  
   DVD  € 19,90   
Plakat A1  € 10,00  
mehr >
FRANCIS BACON - FORM UND EXZESS
Mein Werk ist eine Spiegelung meines Lebens! (Francis Bacon)

Francis Bacon war einer der einflussreichsten Maler des 20. Jahrhunderts. Seine Werke haben sich in ihrer Gewalttätigkeit und Rätselhaftigkeit im allgemeinen Bewusstsein eingeprägt. Sie sind von den Verbrechen und Erschütterungen des 20. Jahrhunderts genauso geprägt wie von den Spuren eines Lebens voller Exzesse und Entgrenzungen, über das bis zu diesem Film wenig bekannt war.

Liebhaber, Stierkämpfe, Tierkadaver, Bewegungsstudien und „Falling in Love again“ von Marlene Dietrich: FRANCIS BACON – FORM UND EXZESS findet in assoziativen Montagen und einem von Brian Eno komponierten Soundtrack kongeniale filmische Entsprechungen zu den Exzessen, Gespenstern und formalen Ambitionen eines Jahrhundertmalers.

"Ein Ereignis!" (Tagesspiegel)
  
   special edition DVD  € 19,90   
Plakat A1  € 15,00  
mehr >
FRAUEN IM JAZZ
Der Jazz ist schwarz und weiblich!

In den 1940er Jahren gab es reine Frauenbands, die den besten Jazz ihrer Zeit gespielt haben.

Die ‚International Sweethearts of Rhythm’ mischten seit ihrer Gründung 1939 kräftig im Jazzgeschäft mit – als 16köpfiges Frauenpower-Orchester, das es bis in die größten Clubs von New York und Chicago schafften.
Musikerinnen wie die Trompeterin Tiny Davis oder die Drummerin Ruby Lucas teilten dabei nicht nur den Swing miteinander, sondern auch eine lebenslange Beziehung.
Sängerinnen wie Maxine Sullivan stiegen aus bescheidenen Verhältnissen zu den gefragtesten Jazz-Stars Amerikas auf.

mit den Filmen:
INTERNATIONAL SWEETHEARTS OF RHYTHM
TINY & RUBY – HELL DIVIN’ WOMEN
MAXINE SULLIVAN – LOVE TO BE IN LOVE
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
FREISTATT
Sommer 1968. Der Wind der Veränderung ist in den norddeutschen Kleinstädten allerhöchstens als Brise zu spüren.

Mit selbstverständlicher Aufmüpfigkeit begegnet der 14-jährige Wolfgang seinem Alltag, seiner Mutter und vor allem seinem Stiefvater. Als er von seiner Familie in die abgelegene kirchliche Fürsorgenanstalt FREISTATT abgeschoben wird, findet er sich in einer Welt wieder, der er nur mit noch unbändigerem Freiheitsdrang begegnen kann: Verschlossene Türen, vergitterte Fenster, militärischer Drill während der als Erziehung verbrämten täglichen Arbeitseinsätze in den Mooren der Umgebung. Doch für Wolfgang ist eins klar: Seine Sehnsucht nach Freiheit wird er so schnell nicht im Moor begraben.

  
   DVD  € 19,90   
Blu-ray  € 19,90  
Plakat A1  € 15,00  
mehr >
GESICHT ZUR WAND
Fünf Geschichten vom Traum der Freiheit.

Fünf Menschen, die versucht haben, aus der DDR zu fliehen, erzählen von ihren Beweggründen, ihrem Fluchtversuch, der Inhaftierung, den Haftbedingungen und dem Leben danach. Fünf Stimmen von 72.000, die als sogenannte ‚Republikflüchtlinge’ einen Teil ihres Lebens in Stasi-Haft verbringen mussten und z. T. bis heute damit beschäftigt sind, dieses Trauma zu verarbeiten.

Die ganz hohe Schule der Geschichtsschreibung! (Die Zeit)
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
GRENZE
Lebensabschnitt Todesstreifen

Siegfried, Dirk, Thomas, René und Holger sind gerade mit der Berufsausbildung fertig, als sie ihren Einberufungsbefehl erhalten. Einsatzort: die innerdeutsche Grenze.

Seit dem Mauerfall sind die 237 Schicksale von an der Grenze zwischen Ost und West erschossenen Flüchtlingen verhandelt worden. Viele der Angeklagten wurden schuldig gesprochen. GRENZE widmet sich erstmals dem Innenleben der DDR-Grenztruppen. Er zeigt, welche Menschen den Dienst an den Grenzanlagen zwischen Ost- und Westdeutschland ableisteten.
  
   DVD  € 12,90   
mehr >
PARAGRAPH 175
Eine beklemmende, informative Zeitreise

100.000 Homosexuelle sind in Nazi-Deutschland inhaftiert und gefoltert worden, Tausende wurden in deutschen Konzentrationslagern ermordet. Oscarpreisträger Rob Epstein (The Times of Harvey Milk) und Jeffrey Friedman (The Celluloid Closet) zeichnen mit ihrem Film ihr Schicksal nach.

Die letzten noch lebendenden Zeitzeugen der Gräueltaten des Nazi-Regimes stellen sich vor der Kamera ihrem Schmerz. Oft bitter, aber auch mit Ironie und Humor erzählen sie ihre Lebensgeschichten, die von Nichtanerkennung, Ausschließung und dem unbedingten Willen zu überleben bestimmt sind.
  
   special edition DVD  € 16,90   
mehr >
PARIS WAS A WOMAN
Ein neuer Blick auf das zauberhafte Paris der 20er und 30er Jahre

Colette, Djuna Barnes, Gertrude Stein, Natalie Cillford Barney. Jede einzelne von ihnen ein Genie. Zu Beginn dieses Jahrhunderts trafen diese berühmtesten Künstlerinnen der Moderne in Paris zusammentrafen. Sie begegneten einander nicht zufällig, sondern sie entschieden sich bewusst für die Gemeinschaft. Was sie vereinte war die Liebe zu Paris, dessen weiblicher Flair es ihnen ermöglichte, sich auf unkonventionelle und selbständige Weise zu verwirklichen und dabei radikale Wege zu beschreiten. Paris bot ihnen die Freiheit, zu leben und zu lieben, wie und wen sie wollten - auch wenn es, wie in ihrem Fall, meistens andere Frauen waren.

Greta Schiller lässt in ihrem Film die Stimmung und das Lebensgefühl dieser Frauen und der Stadt, in der sie lebten, lebendig werden.

„Eine große Hommage an die Welt der Frauen!“ (Der Spiegel)
„Ein längst überfälliges filmisches Denkmal – sehenswert!“ (tip)
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
SEPTEMBERWEIZEN
Der Mensch stirbt nicht am Brot allein

SEPTEMBERWEIZEN ist ein Film über und gegen die Mythen, die sich um Weizen, Hunger und die ranken, die damit umgehen. Josef von Ägypten ist der erste dieser mythischen Figuren. Selbst in der Bibel ist erkennbar, dass Josef die Hungersnot, der er seinen Ruf verdankt, selbst erzeugte. Josef der Ernährer ist Leitfigur und seine Legende, in den Kontext unserer Zeit gestellt, erweist sich im Lauf des Films als aktuelles Vorbild für viele moderne Josefs – Weizenhändler, Spekulanten, Politiker...

"Eine uralte Geschichte, so spannend und radikal dargestellt, wie es die Sachverhalte erfordern!“ (Frankfurter Rundschau)

Deutscher Filmpreis 1981
Adolf Grimme Preis 1981
Prädikat "Besonders wertvoll!"
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
SIR NICKY - HELD WIDER WILLEN
Nicholas Winton war 1939 Börsenmakler – Investmentbanker würden wir heute sagen – bis er sich entschloss, in einer beispiellosen persönlichen Rettungsaktion 669 tschechische Kinder vor dem sicheren Tod durch die Nazischergen zu bewahren.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
SPUREN IM EIS
Eine Geschichte vom Ende der Welt

Der US-amerikanische Polarforscher Robert E. Peary gilt als Entdecker des Nordpols. 1897 brachte er sechs Inuit nach New York, die dort den Schaulustigen vorgeführt wurden, während er selbst in Grönland ein Doppelleben mit einer anderen Frau führte. Die Verschleppung der Inuit überlebte am Ende nur der Junge Minik – was ist aus ihm geworden? Der Urenkel von Robert Peary begibt sich auf eine Spurensuche und erzählt eine Geschichte über Forscherdrang und kulturelle Zerrissenheit.

Copenhagen Dox Amnesty Award 2006
  
     special edition DVD  € 19,90   
Plakat A1  € 10,00  
mehr >
VATERLANDSVERRÄTER

Der größte Feind im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant. Diesen Spruch seiner Mutter hatte der Schriftsteller Paul Gratzik, aus einfachen Verhältnissen in den 1970ern zu einem gefeierten Vertreter der DDR-Literaturszene emporgestiegen, immer im Ohr. Trotzdem war er 20 Jahre lang Inoffizieller Mitarbeiter des DDR-Staatssicherheitsdienstes, schrieb Berichte über Freunde und Förderer wie Heiner Müller, Steffie Spira und Ernstgeorg Hering. Anfang der 1980er stieg Gratzik aus, enttarnte sich selbst und wurde seinerseits zum Objekt der Stasi-Beobachtung.

VATERLANDSVERRÄTER ist das filmische Porträt eines vom Kommunismus überzeugten Mannes „mit lautem Wesen“, dessen Leben ein Zickzack zwischen den Extremen war. Eine Geschichte, wie sie so, mehr als 20 Jahre nach dem Ende der DDR, noch nicht erzählt worden ist.
  
     DVD  € 19,90   
mehr >
VERBOTENE FILME
DAS VERDRÄNGTE ERBE DES NAZI-KINOS

Zwischen 1933 und 1945 wurden in Deutschland 1.200 Spielfilme hergestellt. 300 Filme wurden nach dem Krieg von den Alliierten verboten. Über 40 NS-Filme sind bis heute nur unter Auflagen zugänglich – sie werden als „Vorbehaltsfilme“ bezeichnet. Der Umgang mit ihnen ist schwierig: Bewahren oder entsorgen, freigeben oder verbieten? VERBOTENE FILME stellt die „Nazifilme aus dem Giftschrank“ (Die Welt) vor und macht sich auf die Suche nach ihrem Mythos, ihrem Publikum und ihrer Wirkung heute – in Deutschland wie im Ausland. Eine visuelle Reise zur dunklen Seite des Kinos.
  
   DVD  € 19,90   
Plakat A1  € 15,00  
mehr >
VERRIEGELTE ZEIT

Nachdem sie einen Ausreisenantrag gestellt hatte, wird die DEFA-Regisseurin Sibylle Schönemann 1984 von der Stasi verhaftet, verhört, verurteilt, inhaftiert, im Sommer 1985 in einen Bus gesetzt und über die Grenze in den Westen abgeschoben. Nach dem Neuanfang in Hamburg verblasst die Frage nach dem „Warum“ allmählich – bis vier Jahre später die Mauer fällt. Sibylle Schönemann fährt zurück in den Osten und befragt die Menschen, die sie damals abgeschoben haben: Gefängniswärter, Richter, Stasi-Mitarbeiter, die keinerlei Anzeichen von Reue zeigen. Ein tragikkomische Reise zurück, ein schonungsloser Bewältigungsversuch mit Wut und Witz, auf der Spur vieler kleiner Rädchen im Getriebe des Unrechts.
  
   DVD  € 14,90   
mehr >
VERZAUBERT
Der erste Film über Schwule und Lesben im Deutschland der NS-Zeit und der frühen Bundesrepublik.

VERZAUBERT dokumentiert Lebensläufe von Homosexuellen aus einer Zeit, als sie sich noch nicht selbstbewusst »lesbisch« oder »schwul« nannten, sondern »verzaubert«.

13 Männer und Frauen im Alter zwischen 60 und 80 Jahren geben Auskunft darüber, wie sie Nationalsozialismus, Krieg und Nachkriegszeit in Hamburg erlebten. Sie erzählen von ersten heimlichen Romanzen, Vorladungen durch Sittenpolizei und Gestapo, Tarnehen, rosa Winkel, über Verfolgung und Vernichtung, über Subkultur und über ihren Alltag.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
VON JETZT AN KEIN ZURÜCK

Deutsche Provinz, 1968. Für die Träume von Ruby und Martin ist die Welt zu klein. Sie sind jung, sie wollen zusammen sein, sich nicht an falschen Idealen orientieren, und sie sehen nur einen Ausweg: abhauen, nach Berlin. Der Plan misslingt und der Preis, den Ruby und Martin dafür zahlen, ist hoch: Schulverweis und elterliche Gewalt.

  
   DVD  € 19,90   
Plakat A1  € 15,00  
mehr >
WESTLER - 25 JAHRE JUBILÄUMSEDITION (Doppel-DVD)
Einer der schönsten schwulen Liebesfilme aller Zeiten

Einer der schönsten schwulen Liebesfilme aller Zeiten spielt in Berlin, Mitte der 1980er Jahre.
‚Westler’ Felix und Thomas aus Ostberlin glauben, dass ihnen die ganze Welt gehört. Doch die Welt ist geteilt und die Berliner Mauer lässt ihrer Liebe pro Woche nur einen Tag und pro Tag nur vier, fünf Stunden Zeit. Mit ihren Gefühlen zueinander und ihrer Sehnsucht wachsen mit jeder erzwungenen, abendlichen Trennung auch die Verzweiflung und der Schmerz. Irgendwann weiß Thomas nur noch einen Ausweg: Die Flucht aus der DDR, über Prag in den Westen, zu Felix...

Ein Film über eine Liebe in einer unmenschlichen Zeit, in der eine Mauer Freunde, Familien und Paare voneinander trennte. Regisseur Wieland Speck und sein Team mussten im Ostteil Berlins zum Teil mit versteckter Kamera drehen. Belohnt wurden sie mit Einblicken in eine Stadt, die es so nicht mehr gibt – und mit einer Authentizität und rauen Schönheit, die in den schwulen Liebesfilmen bis heute ihresgleichen sucht!
  
   special edition DVD  € 16,90   
mehr >

banner